Überschrift der Mariensachule
>>Startseite >> Fachbereiche >> Spanisch

¿„Encuentros“ und „¡Adelante!“ - Zwei praxiserprobte, schülernahe Lehrwerke im Einsatz

Mit Encuentros und ¡Adelante! setzen wir zwei marktetablierte, moderne Lehrwerke ein, die mit dem wechselseitigen Einsatz von Lehrbuch, Arbeitsheft und Schüler-/Lehrer-CD einen spannenden, effizienten Unterricht garantieren und den Schülern den gezielten Erwerb der Basiskompetenzen Hören, Sprechen und Schreiben ermöglichen. Ergänzt wird dieses Angebot durch geeignetes Filmmaterial zu aktuellen Themen der spanischen Gegenwartskultur, das im Unterricht seine ausführliche Vor- und Nachbereitung findet. Nicht zuletzt dadurch wird neben der sprachlichen Komponente auch, wo immer möglich, die Vermittlung eines kulturellen und landeskundlichen Verständnisses der Gegebenheiten in der spanischsprachigen Welt gefördert - ist doch die Sprache immer auch ein „Spiegel der Seele eines Landes und seiner Bewohner“.



Proyectos extracurriculares - Spanisch: nicht nur im Kursraum ein Thema


Die Aufgeschlossenheit der Marienschule gegenüber der spanischsprachigen Welt findet ihren Ausdruck nicht nur im Unterrichtsplan. Zahlreiche Besucher - unter ihnen viele Fünft- und Sechstklässler diverser Grundschulen und ihre Eltern - schauen regelmäßig im „Spanisch-Raum“ unserer Schule im Rahmen des Tags der Offenen Tür im Januar jeden Jahres vorbei. Ihr großes Interesse an den Details des Unterrichts, des Lehrwerks und der beruflichen Einsatzmöglichkeiten von Spanischkenntnissen gibt allen Grund, auch künftig von einem bleibenden Interesse der Schüler an der Sprache auszugehen.

Zu den schulischen Höhepunkten im Sommer 2016 zählen sicher die beiden Spanienreisen im Rahmen der Kursfahrtenwoche. Mit jeweils mehr als 20 Teilnehmern waren die „Ausflüge“ nach Madrid unter Leitung von Frau Avendaño und Herrn Stark sowie nach Barcelona im Begleitung von Frau Dörr und Herrn Helfer bereichernde Erlebnisse, die den Schülerinnen und Schülern jeweils eine Woche wertvoller Impulse in den beiden größten und bedeutendsten Städten Spaniens mit einem beeindruckenden und vielfältigen Kulturangebot bescherten.

Hacia el futuro - Wir haben noch einiges vor…


Die feste Verwurzelung des Spanischen an unserer Schule führt in Zukunft sicher zu einem Ausbau der Initiativen an unserem Fachbereich. So wird das jährliche Angebot an Spanienreisen in der Kursfahrtenwoche - geplant sind neben weiteren Fahrten nach Madrid und Barcelona auch Reisen nach Valencia, Andalusien und Galicien - wohl eine feste Tradition werden.

„In Arbeit“ ist darüber hinaus der Aufbau einer Partnerschaft mit einer zum Profil von Sankt Marien passenden Schule in Spanien, die nicht zuletzt auch einen regelmäßigen Schüleraustausch fördern würde.

Der Besuch und, wo möglich und sinnvoll, die Zusammenarbeit mit in Berlin ansässigen spanischen und/oder lateinamerikanischen Einrichtungen im Kultur- und Bildungsbereich ist ein weiteres Projekt.

Denkbar wären schließlich auch der Besuch spanischsprachiger Kulturveranstaltungen oder die Erarbeitung eigener Aufführungen in den Bereichen Literatur, Theater oder Tanz durch interessierte Schülerinnen und Schüler.

Los „profes“ - Die derzeitigen Lehrkräfte


Das Fach Spanisch wird am Gymnasium derzeit von Dr. Helfer mit Unterstützung von Frau Avendaño als Muttersprachlerin unterrichtet.



Linkpfeil


Fachbereich Spanisch


¡Acércate! - Spanisch, eine romanische Sprache: attraktiv, klangvoll und hochmodern


Mit einem breiten Angebot an Kursen in nahezu allen Jahrgangsstufen (als dritte Fremdsprache in der Sekundarschule ab Klasse 7 und im Gymnasium ab Klasse 8) bildet Spanisch einen wesentlichen Pfeiler der „romanischen Unterrichtstradition“ der Marienschule.

Bei den Schülerinnen und Schülern zählt die Sprache zu den besonders beliebten Fächern: Unverändert hohe Anmeldezahlen zu den Kursen sprechen ebenso dafür wie die zahlreichen Schüler, die das Fach mit in die Oberstufe nehmen bzw. es erfolgreich im Abitur belegen. Die große Bedeutung der Sprache im europäischen und internationalen Kontext und damit für ihr eigenes späteres Berufsprofil ist ihnen hierbei durchaus bewusst.

Die Bekanntheit Spaniens als modernes europäisches Reiseland, der attraktive Klang der Sprache oder etwa die allseits hohe Popularität lateinamerikanischer Klänge bewegen darüber hinaus gerade junge Menschen, die Sprache zu lernen, die nicht zuletzt - grammatisch und phonetisch - erfreulicherweise zu den „etwas leichteren“ Sprachen der romanischen Welt zählt.



Cifras, datos, hechos - Fakten und Zahlen sprechen für sich


Als drittmeist gesprochene Sprache weltweit - Schätzungen gehen von aktuell nahezu einer halben Milliarde Sprecher aus - nach Englisch und Mandarin-Chinesisch ist die EU-Vertragsprache Spanisch, nach der spanischen Stammregion Kastilien (Castilla) auch Kastilisch (Castellano) genannt, neben ihrem Mutterland auf der Iberischen Halbinsel in fast allen Ländern Süd- und Mittelamerikas, in der Karibik sowie im nordamerikanischen Mexiko offizielle Landesprache.

Zudem ist Spanisch, und das nicht nur bei den amerikanischen hispanos, offizielle bzw. Zweitsprache in zahlreichen Bundesstaaten des Südens und Südwestens der USA sowie, dank der großen Gemeinde der dortigen hispanics, auch in New York.

Und auch in einigen kleineren Regionen des mittleren Afrika sowie schließlich in den im 16. Jahrhundert „hispanisierten“ Philippinen wird, wenn auch mit abnehmender Tendenz, Spanisch gesprochen.





Link zur Chorseite    Link zum Bildungsspender



© Katholische Schulen St. Marien  2008